Einrichten bedeutet wohnen. Wohnen bedeutet wohlfühlen.

Starte jetzt mit deinen eigenen Blog, indem du links auf Menü klickst und unter Blog deinen Blog aktivierst und direkt mit deinem ersten Eintrag loslegst.

Wie du eine bequeme Meditationshaltung findest

7 Kriterien für eine gute Meditationshaltung & 1 Videoanleitung zum Hineinfinden

Meditieren, den Geist leeren, die Stille genießen, entspannen, abschalten, bei sich ankommen. Herrlich!

 

Wenn es nur nicht so anstrengend wäre, so lange still zu sitzen. Mit der Zeit zwickt und zwackt es in Schulter und Rücken oder die Bauchdecke verkrampft sich. Und schon ist sie dahin, die Entspannung.

 

Was eine gute Meditationshaltung (und Sitzhaltung!) ausmacht und wie du mithilfe von zwei einfachen Übungen hineinfindest, das verrät dir Feldenkrais Practitioner Stephanie Achatzi - per Video und gleich zum mitmachen und ausprobieren. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die vier indianischen Gesetze der Spiritualität

Vier einfache Sätze, die dir ein befreites Leben schenken

Indianer mit Kopfschmuck

Kennst du es auch, dieses Hadern mit dem Geschehenen? Liegst du manchmal abends im Bett und ärgerst dich über dich selbst, weil du glaubst, du hättest in einer bestimmten Situation anders handeln können? Fragst du dich, warum ausgerechnet dieser Ekel dein Kollege geworden ist oder warum gerade jetzt, zum denkbar ungünstigsten Moment ... geschieht?

 

Doch was, wenn alles in deinem Leben genau so, wie es ist auch richtig für dich ist?

 

Davon gehen die vier indianischen Gesetze der Spiritualität aus. Und ich finde, das schenkt maximalen inneren Frieden, jede Menge Gelassenheit, Zuversicht und Vertrauen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die 13 Archetypen der Frau: Die Tochter

Februar: Pippi Langstrumpf-Zeit der Unschuld, Neugier und Verspieltheit

gezeichnetes Mädchen wie Pippi Langstrumpf

Der Februar repräsentiert unsere kindliche Unschuld, unsere unbändige Neugier auf das Leben, unsere Freude am Ausprobieren und Entdecken, unser Urvertrauen und unsere Verspieltheit. 

 

Der Archetyp des inneren Kindes und der Tochter lädt uns dazu ein, wieder an unsere unverstellte Kreativität und Lebenslust anzuknüpfen, die wir einst in uns trugen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Imbolc - Fest des wiederkehrenden Lichts

Bild einer goldenen Feder und weißer Kerzen

Kannst du ihn schon spüren, den Frühling? Die aufsteigenden Säfte und wiedererwachenden Kräfte der Natur?

 

Mir pocht ab Mitte, Ende Januar stets das Herz. Ich kann es kaum erwarten, dass endlich der Frühling einkehrt, ich wieder wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut spüre, mich all die wiedererwachende Kraft der Natur belebt und mein Herz vor Freude überfließen lässt.

 

Rund um den 1. Februar können wir die Wiederkehr des Lichts und den aufkommenden Frühling ganz traditionell feiern – mit dem alten Jahreskreisfest Imbolc.

 

Zusätzlich sind wir zu Kontemplation und Selbstreflexion über unsere archetypische Kraft unseres inneren Kindes, der Tochter in uns eingeladen. Und auch über die Saat, die wir im letzten Jahr ausgebracht haben und die nun zu keimen beginnt, können wir sinnieren.

 

Imbolc, Lichtmess, Fest der Brigid & was es damit auf sich hat

mehr lesen 0 Kommentare

Erfüllung: Wenn das Ziel im Weg ist

Warum du deine Ziele sehr achtsam setzen solltest und wie dir das gelingt

Meditierende Frau

Hast du den Januar auch genutzt, um gute Vorsätze für das neue Jahr zu fassen? Oder hast du dir das ein oder andere private oder berufliche Ziel gesetzt?

 

Wie du aus meinen #HerzBusinessMeditationen vielleicht schon weißt, bin ich ein großer Fan von bewusst gesetzten Absichten oder Intentionen – für den Tag, den Monat, das Jahr, das Leben. Und doch können diese Absichten uns mehr schaden als nützen.

 

Worauf du beim Setzen deiner guten Vorsätze und deiner Ziele unbedingt achten solltest, damit sie deiner Erfüllung nicht im Weg stehen, das erfährst du in diesem Artikel.

 

mehr lesen 2 Kommentare